Christina Middrup konnte sich in diesem Jahr als einzige Südkirchenerin für die Deutschen Meisterschaften im Luftgewehrschiessen qualifizieren und schoss in München mit 397 von 400 möglichen Ringen ihr bestes Ergebnis auf der Olympiaschiessanlage. Die ehemalige Bundesligaschützin präsentierte sich in glänzender Form und belegte nach dem Vorkampf mit 397 Ringen (99, 99, 99, 100) hinter Barbara Engleder (399) von den Isar Schützen Plattling, Silvia Rachl (398) vom FSG Der Bund Allach und Maren Prediger (398) von den Rot-Weiß-Schützen Franken Platz vier und verdrängte die aktuellen Nationalkaderschützinnen Sonja Pfeilschifter, Jessica Mager und Beate Gaus aus dem Finale. Gold gewann am Ende Barbara Engleder mit 205.0 Zählern vor Martina Prekel (NW / 204.0) und Amelie Kleinmanns (BD / 183.1 ). Christina Middrup musste nach 79.3 Ringen im Shoot off gegen Silvia Rachl mit Platz 8 vorlieb nehmen.

 

 

 

 

Das Foto: Das Vorkampfergebnis im Luftgewehrschiessen in München der insgesamt 185 gestarteten Damen zeigt Christina Middrup auf Platz 4. Mit einer persönlichen Bestleistung von 397 Ringen (Serien 99, 99, 99 und 100) wurde Christina Middrup beste westfälische Teilnehmerin und qualifizierte sich für das Finale.
 
 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Vorkampfergebnis DM 2014.jpg)Vorkampfergebnis DM 2014.jpg[ ]1352 KB